PRODUKTE
SUPPORT
BLOG
ÜBER UNS
Sprachen
IB-DK4070-CPD

12-in-1
USB Type-C® Dock mit PD 100 W

USB-C

Integriertes USB Type-C® Kabel - Das Kabel immer dabei haben

USB

3x USB 3.0 Type-A und eine USB 2.0 Type-A Schnittstellen zum Verbinden der meisten Endgeräte

Multimedia

2x HDMI®, 1x VGA Schnittstelle für flexible Verbindung von Monitoren

Cardreader

1x MicroSDXC, 1x SDXC zum Lesen der gängisten Kartenformate

Audio

1x Audio Ein- / Ausgang für ein Headset

USB-C

USB Type-C® kann das Notebook mit bis zu 100 W laden

USB-C
USB-C

Integriertes USB Type-C® Kabel - Das Kabel immer dabei haben

USB
USB

3x USB 3.0 Type-A und eine USB 2.0 Type-A Schnittstellen zum Verbinden der meisten Endgeräte

Multimedia
Multimedia

2x HDMI®, 1x VGA Schnittstelle für flexible Verbindung von Monitoren

Cardreader
Cardreader

1x MicroSDXC, 1x SDXC zum Lesen der gängisten Kartenformate

Audio
Audio

1x Audio Ein- / Ausgang für ein Headset

USB-C
USB-C

USB Type-C® kann das Notebook mit bis zu 100 W laden

Schlank und elegant

Schlank und elegant

Durch die geringen Abmaße liegt das IB-DK4070-CPD nicht nur gut in der Hand, es ist flexibel für alle Lebenslagen. Durch sein integriertes USB Type-C® Kabel ist es stets einsatzbereit und kann nicht verloren gehen. So kann man sich immer einer Anschlussmöglichkeit mit den neuesten PCs, Notebooks oder mobilen Geräten sicher sein.

Schneller - sicherer - LAN-Anschluss

Schneller - sicherer - LAN-Anschluss

Kabellose Geräte sind bereits in vielen Situationen sinnvoll und einsetzbar, und doch gibt es bessere Optionen, wenn man z.B. hohe Datenübertragungsraten benötigt. Kabelverbindungen sind sicherer als drahtlose Verbindungen, d.h. sie bieten ein geringeres Risiko gerade dann, wenn man über WLAN verfügbare Sicherheitsmaßnahmen nicht voll ausschöpfen will oder kann. So ist eine Ethernet-Schnittstelle der beste Weg, Dateien zwischen Geräten mit maximaler Übertragungsrate und Sicherheit zu übertragen.

Voll im Bilde

Voll im Bilde

Das IB-DK4070-CPD stellt mit zwei HDMI® und einer VGA Anbindung bis zu drei Video-Schnittstellen verschiedener Auflösungen zur Verfügung, die den gleichzeitigen Anschluss von HDMI® und VGA-Anzeigegeräten im Erweiterungsmodus ermöglichen. Dies erfolgt durch die Kombination mehrerer aktueller Technologien wie DisplayLink™ und DisplayPort™ Alt Mode.

EIGENSCHAFTEN

Technische Daten
Modell IB-DK4070-CPD
Artikelnummer 60806
EAN Code 4250078171409
Marke ICY BOX
Material Aluminium, Kunststoff
Farbe Anthrazit / Schwarz
Lade Port 1x Type-C® Power Delivery 100 W
HDMI® HDMI® 1 Schnittstelle mit bis zu 2560x1440@50 Hz HDMI®, 2 Schnittstelle mit bis zu 3840x2160@30 Hz
Stromadapter Bus-gespeist, Netzteil nur für Power Delivery Funktion notwendig
Betriebssystem Windows®, macOS®, Chrome OS®
Logistische Daten
Verpackungseinheit 60 Stk/Karton
Gesamtgewicht 11,2 kg
Bruttogewicht (mit Verp.) 0,172 kg
Nettogewicht 0,100 kg
Abmessung/Karton 440x330x280 mm
Abmessung (mit Verp.) 25x100x200 mm
Abmessung vom Artikel 120x55x16 mm
Ursprungsland China

FAQ

Was ist DisplayLink?
Mit DisplayLink können Sie schnell und einfach mehrere Monitore über eine einfache USB-Verbindung an Ihren PC anschließen. Auf Ihrem Computer ist die DisplayLink Treiber-Software für die Kommunikation DockingStation installiert.
Was ist der Alternate Mode?
Teil von USB Type-C® ist der Alternate Mode (Alt Mode). Er sorgt dafür, dass sich über einen USB Type-C® Anschluss, und somit über ein einziges Kabel, mehrere Funktionen abdecken lassen. Z.B. DisplayPort™ und HDMI®. So lässt sich beispielsweise eine DockingStation mit Signalen für Audio, Video und Daten zur gleichen Zeit versorgen. Wichtig ist, dass sowohl die DockingStation als auch das Notebook bzw. der PC den Alternate Mode (Alt Mode) unterstützen!
Was ist Power Delivery?
Über USB können einfache Geräte wie Maus und Tastatur mit Strom versorgt werden. Abhängig vom USB Standard reicht die Leistung von 2,5 (USB 2.0), 4,5 (USB 3.0) bis 7,5 (passiv) Watt bzw. 15 Watt (aktiv) bei USB Type-C® Steckern. Dies ist aber in der Regel zu wenig, um große USB-Geräte mit ausreichend Strom zu versorgen. Um die bei der Stromversorgung auftretenden Probleme zu lösen, wurde USB Power Delivery (USB PD) eine Spezifikation zur Stromversorgung über USB herausgebracht. So können Geräte, über eine USB Type-C® Verbindung, mit bis zu 100 Watt Leistung versorgt werden. Zum Beispiel zum Laden Ihres Notebooks.
Kompatibilität mit Hostcomputer?
• Die ICY BOX IB-DK4070-CPD DockingStation benötigt, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, sowohl einen USB Type-C® Anschluss mit DisplayPort™ alternate mode unterstützung, als auch die Installation der DisplayLink Treiber-Software. Schauen Sie im Notebook Handbuch nach Informationen zum USB Type-C® Anschluss. Diese USB Type-C® Funktion wird beispielsweise als Alternate Mode, Alt Mode, DP Unterstützung, DisplayPort Unterstützung oder Display Support beschrieben. Der aktuelle DisplayLink Treiber kann unter folgendem Link herunterladen werden: https://www.displaylink.com/downloads Achten Sie darauf, dass dieser immer aktuell gehalten wird.

• Die DockingStation kann jedoch auch ohne USB-Type-C® mit alternate mode unterstützung genutzt werden. Dies schließst allerdings die Nutzung des dritten HDMI® Anschlusses aus, der nur mit dem alternate mode zur verfügung steht.
Wie viele Monitore können an der DockingStation angeschlossen werden?
Es können bis zu 3 Monitore an der DockingStation angeschlossen werden. Monitor 1 und 2 über HDMI® oder DisplayPort™ (DisplayLink), Monitor 3 über HDMI® (Alt Mode).
Kann das Notebook über die DockingStation geladen werden?
Ja, wenn der Notebook USB Type-C® Power Delivery unterstützt, kann Ihr Notebook mit bis zu 65 Watt aufgeladen werden. Die Nutzung der DockingStation ohne Power Delivery Unterstützung ist möglich. Suchen Sie im Notebook Handbuch nach Informationen zum USB Type-C®. Beachten Sie, dass Ihr Notebook ohne USB Type-C® Power Delivery nicht über die DockingStation geladen werden kann.
Welche Betreibssysteme werden unterstützt?
Die Verwendung dieser DockingStation ist grundsätzlich mit Windows® und MacOS® möglich. DisplayLink stellt allerdings auch Treiber für weitere Betriebssysteme wie Android, ChromeOS und Ubuntu bereit. Wir empfehlen die Nutzung mit Windows® oder MacOS®!
Ist es schwer einzurichten?
Installieren Sie einfach die DisplayLink Treiber-Software und schließen Sie die DockingStation an ihrem Notebook oder PC an. Der Treiber von DisplayLink konfiguriert den Monitor automatisch für eine optimale Bildqualität und speichert diese Einstellungen für die zukünftige Verwendung.
Kann ich auch mit zugeklapptem Notebook weiterarbeiten?
Ja, allerdings müssen sowohl unter Windows® als auch unter macOS® folgende Punkte erfüllt sein:
Windows® stellt spezielle Einstellungen bereit, in denen geregelt werden kann, wie sich das Notebook verhält, wenn es zugeklappt wird.
• Diese Einstellungen können Sie in den Energieoptionen vornehmen.
• Wählen Sie nun „weitere Energieeinstellungen“ aus.
• Gehen Sie nun auf „Auswählen was beim Zuklappen des Computers geschehen soll“
• Wählen Sie “Nichts unternehmen”

Mac® Damit sich der Mac® nicht ausschaltet, wenn er zugeklappt ist, sind folgende Dinge nötig:
• Das MacBook® muss an die Stromversorgung angeschlossen sein.
• Eine Maus und eine Tastatur müssen angeschlossen sein.
• Ein Monitor muss angeschlossen sein.

Ist dies der Fall, kann das MacBook® auch in zugeklapptem Zustand genutzt werden.
Kann ich die Bildwiederholungsrate der DockingStation einstellen?
Nein, dies ist nicht möglich, die DockingStation unterstützt maximal 30 Hz bzw. 60 Hz.
Das beiliegende USB-Kabel ist zu kurz, kann ich ein Kabel eines Drittanbieters verwenden?
Ja, dies ist grundsätzlich möglich. Wir empfehlen dies allerdings nicht! Sollten Sie sich dafür entscheiden, ein Kabel eines Drittanbieters zu wählen, achten Sie darauf, dass das Kabel die erforderlichen Spezifikationen erfüllt. Das Kabel muss Power Delivery sowie den Alternate Mode unterstützen. Achten Sie darauf, dass Sie bei USB Type-C® und Thunderbolt™ 3 Kabeln und Kabellängen von mehr als 1 m, aktive Kabel verwenden.
Verhindert die DockingStation die Verwendung von Videoanschlüssen am Notebook direkt?
Nein, die Verwendung der DockingStation schränkt nicht die Funktion Ihrer Videoanschlüsse am Notebook selbst ein.
Unterstützt die DockingStation eine Audioausgabe über HDMI oder DisplayPort™?
Ja, dies ist möglich, wenn Ihr Monitor über integrierte Lautsprecher verfügt. Hierfür müssen Sie in Ihrem System die Standard Adioausgabe entsprechend ändern.
Alles ist angeschlossen, trotzdem keine Funktion?
• Installieren Sie alle aktuellen USB Treiber in Ihrem System.
• Installieren Sie den aktuellen DisplayLink Treiber in Ihrem System. (Wir empfehlen Ihnen die Treiber immer beim Hersteller direkt zu beziehen.)
• Nach Installation der aktuellen Treiber, starten Sie ihr System neu.

Überprüfen Sie die angeschlossenen Komponenten, einzeln in einem anderen Umfeld, welches nachweislich funktionsfähig ist. Überprüfen sie folgende Komponenten: Die verwendeten Kabel, den oder die Monitore, Ihr Notebook bzw. den verwendeten USB Type-C®/Type-A Anschluss sowie die DockingStation selbst.
Wieso wird mein Notebook nicht aufgeladen, obwohl die DockingStation angeschlossen ist?
Möglicherweise unterstützt Ihr Notebook kein Power Delivery oder hat spezielle Ladeanforderungen. Informieren Sie sich hierfür beim Hersteller ihres Notebooks, welcher Standard unterstützt wird.
Das von der DockingStation ausgegebene Bild ruckelt/flackert
• Dies kann auftreten, wenn die Bildwiederholungsrate falsch eingestellt ist. Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrem System. Sollte z.B. 59 HZ eingestellt sein, ändern sie dies bitte auf 60 Hz. Ebenso bei 29 Hz, hier bitte auf 30 Hz einstellen.

• Sollte dies nicht das Problem beheben, versuchen Sie ein hochwertiges Kabel zu verwenden.
Nach Ruhezustand des Notebooks wird der Monitor nicht wieder eingeschaltet
• Ändern Sie an ihrem Monitor die Eingangssignaleinstellung von AUTO auf die verwendete Quelle (z.B. HDMI oder DisplayPort™). Wenn die automatische Suche nach einem aktiven Anschluss nach längerer Zeit kein Videosignal findet, versetzt sich der Monitor in den Ruhezustand und reagiert möglicherweise nicht mehr auf das Signal der DockingStation.

• Möglicherweise hat Windows® automatisch den USB-Root-Hub abgeschaltet, um Energie zu sparen. Um zu verhindern, dass dies geschieht, ändern Sie die USB-Root-Hub Einstellungen mithilfe der folgenden Schritte so, dass er während des Ruhezustands eingeschaltet bleibt.

Windows 8/8.1 und 10
• Gehen Sie in die Einstellungen von Windows® und wählen Sie unter „System“ – „Netzbetrieb und Energiesparen“ aus. Dort wählen Sie anschließend die „zusätzliche Energieeinstellungen“ aus.
• Klicken Sie die Energiesparplaneinstellungen an, die Sie ändern möchten.
• Klicken Sie auf "Erweiterte Energieeinstellungen" ändern.
• Klicken Sie auf das Pluszeichen (+) neben „USB-Einstellunge" und „Einstellung für selektives USB-Energiesparen", um die Optionen zu erweitern und ändern Sie die Einstellung auf „Deaktiviert“.Einstellungen
• Klicken Sie auf OK, um die Einstellung zu übernehmen.

Hinweis: Es kann sein, dass Sie Ihre DockingStation nach Übernahme dieser Einstellungen trennen und erneut verbinden müssen, um die Verbindung wiederherzustellen.
FIRMWARE
Display Link Driver
IB-DK4070-CPD
DOWNLOAD

DOKUMENTE
Datenblatt
IB-DK4070-CPD
DOWNLOAD
Handbuch
IB-DK4070-CPD
DOWNLOAD

Das könnte Ihnen auch gefallen